18. November 2019

Tipps von der Afrika-Bastelexpertin (Pressetext Dremel Afrika-Bastelprojekt)

Ohrringe und Obstschalen im afrikanischen Stil holen den Zauber der Wildnis ins eigene Zuhause.

Die Fußball-Weltmeisterschaft hat das Interesse an Südafrika geweckt. Und der Zauber der exotischen Farben, Formen und Muster dauert an – in den eigenen vier Wänden: Afrikanische Masken und Skulpturen aus Holz geben einen reizvollen Kontrast zum schicken Designersofa, auf dem Herd köcheln Okra-Schoten mit Reis. Bastelfans greifen zu den Multifunktionswerkzeugen von Dremel und verpassen Schmuck und Holzschalen den individuellen Afrika-Look.


„Basteln im afrikanischen Stil bietet die Möglichkeit, sich intensiv und kreativ mit diesem faszinierenden Kontinent auseinanderzusetzen“, sagt Nicole Marega, Bastelexpertin und Initiatorin der Webseite www.afrikainfos.de. „Wer es authentisch mag, sollte dunkles Holz verwenden und das Material reichhaltig verzieren.“ Mit dem Multifunktionswerkzeug Dremel Stylus lässt sich Holz sehr detailreich gravieren. Eine Schale aus dunklem Holz wird da schnell zum Hingucker mit Safari-Zauber. Der Gravier-Aufsatz 112 und etwas Fingerspitzengefühl verwandeln Quadrat um Quadrat der hölzernen Oberfläche in ein „wildes“ Muster: Einmal Streifen wie beim Zebra, einmal Punkte wie beim Leopard, zuletzt Wellenlinien wie bei einem Schlangenkörper – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Eine Zierde ist selbst gemachter afrikanischer Schmuck. „Hier sind besonders Materialien aus der Natur wie Leder, Stein, Kokosnuss und Holz wichtig“, sagt Nicole Marega. Aus flachen Holzscheiben und bunten Holzkugeln aus dem Bastelladen lassen sich mit dem richtigen Werkzeug Ohrringe im Afrika-Look herstellen. Wer den Dremel Versatip einsetzt, kann auf die Holzscheiben wunderschöne Brandmalereien aufbringen. Der Dremel Stylus sorgt mit seinem Gravieraufsatz 111 bei den Holzkugeln für eine gepunktete Optik. Geschmackvoll auf einer Kordel aufgezogen sind die Ohrringe im Afrika-Look ein ideales Geschenk.

Afrika-Bastelexpertin Nicole Marega Mit Ihrer Webseite www.afrikainfos.de bietet die 25-jährige allen Afrika-Interessierten eine Anlaufstelle im Internet. Informationen zu Kultur, Politik und Zeitgeschehen werden kombiniert mit Buchtipps und Afrika-Ideen zum Selbermachen: Kochrezepte, Dekovorschläge und Bastelprojekte. „Mit afrikanischen Bastelideen kann man auch Leute begeistern, die sich bisher mit dem Kontinent noch gar nicht befasst haben“, ist Nicole Marega überzeugt und ruft auf www.afrikainfos.de das „Afrika-Basteljahr 2010“ aus. Ihr Afrika-Wissen hat Sie übrigens aus erster Hand: Sie absolvierte in Bayreuth einen Studiengang zur Kultur und Gesellschaft Afrikas. „Außerdem inspiriert mich mein Mann“, lacht sie. „Er stammt aus Mauretanien“.
Weitere Informationen und zahlreiche Basteltipps unter www.dremel.de

Schreibe einen Kommentar