18. November 2019

Afrikanische-deutsche Hochzeit

Sekouna und ich heiraten. Sobald wir die Papiere haben…..sobald wir endlich diese blöden Papiere haben. Aber erst mussten sie in Sekounas Geburtsort in der Elfenbeinküste und die Ledigkeitsbescheinigung in Mauretanien beantragt werden…und dann vorbeglaubigt, vom Außenministerium und dann noch mal von der deutschen Botschaft. Richtig teuer wurde die Beglaubigung der Geburtsurkunde. Die deutsche Botschaft in der Elfenbeinküste/Ivory coast usw. legalisiert nämlich nicht mehr. Das bedeutet wir durften 220€ bezahlen, damit jemand von der Botschaft in Sekounas Geburtsort fährt und dort bei der Behörde nachsieht ob es das Dokument auch tatsächlich gibt. Warum heiraten nur so viele  multikulturellen Paare in Dänemark.??? Nein, die deutschen Behörden legen einem keine Steine in den Weg.

Obwohl ich sagen muss, dass “unsere” Behörde sich wirklich Mühe gibt und freundlich sind sie auch und sogar interessiert wie weit wir mit den Papieren schon sind. Da kann man ihnen nicht böse sein. Nur auf das System –  Das ist halt scheiße.

irgendwie glaube ich nicht, dass es nur Sekouna und mir so geht. es gibt bestimmt noch andere da draußen denen es genau so geht. irgendwie heiraten auch einige Freunde gerade…..In Dänemark, in Deutschland, heimlich, öffentlich… Wir heiraten und jeder soll es wissen. Das bringt allerdings auch Gespräche á la “Wann heiratet ihr denn?” – “Sobald die Papiere endlich da sind, hoffentlich noch dieses Jahr!” – “ja dann lass dir mal noch zeit.” Ja, ich lasse mir Zeit, Zeit auf Papiere zu warten und dann wenn sie endlich da sind und übersetzt und sogar endgültig geprüft, dann werde ich diese Leute anrufen und sagen: “Die Papiere sind fertig, wir heiraten in zwei Wochen!” Nicht weil ich nicht die Zeit hätte zu warten…Nein, weil ich nicht im Winter heiraten will! Oktober war mein Wunschtermin…ich bin froh wenn es Dezember wird…. Aber ich habe ja Zeit, die Behörden haben Zeit….Zeit ist Geld? Nein Heiraten ist Zeit und Geld in einem!

 

Was ich eigentlich sagen wollte ist: ich glaube nicht, dass ich alleine bin und deshalb habe ich auf www.braut.de eine Gruppe gegründet. Für Frauen und Männern (hm bei braut.de…. naja egal) denen es ähnlich geht wie uns. Erfahrungen austauschen, vielleicht auch zwischendurch trösten oder Hoffnung geben, denn die Freunde sind mittlerweile fast alle verheiratet, da werden wir es auch schaffen… vielleicht zwischen Heiligabend und Silvester… Das hätte auch was 🙂

Schreibe einen Kommentar